Galerien

Das Haus

Selbst für die Innenstadt Wiens sind die Räumlichkeiten der Ringstrassen-Galerien einzigartig: Verbunden durch eine Glasbrücke folgen zwei grundverschiedene Gebäude einer gemeinsamen Berufung: Die erste Shopping-Adresse der Stadt zu sein.

Den Charme Wiens, zeitgemäße Ästhetik und modernste Technik vereinten die international bekannten Architekten Wilhelm Holzbauer und Georg Lippert auf faszinierende Weise in den Hauptgebäuden der Ringstrassen-Galerien, Palais Corso und Kärntnerringhof.

Kärntnerringhof

Auf dem Standort des früheren Steyr-Hauses erhebt sich nun, mit einer Grundfläche von 35.000 Quadratmetern, stolz der Kärntnerringhof. Mit 16 Stockwerken bietet er nicht nur Raum für die Ringstrassen-Galerien, sondern auch für geräumige Büros, Luxuswohnungen und die Tiefgarage. Eigentümerin des Kärntnerringhofs ist die Zürich Versicherungs-Aktiengesellschaft.

Palais Corso

Die denkmalgeschützte Fassade des Palais Corso, die äußerlich den Charme des 19. Jahrhunderts widerspiegelt, beeindruckt mit einem höchstmodernen Innenleben. In einer verblüffend harmonischen Weise verschmelzen moderne und traditionelle architektonische Merkmale. Auf einer Fläche von 70.000 Quadratmetern finden sich neben den Geschäftslokalen der Ringstrassen-Galerien das traditionsreiche Grand Hotel Wien sowie Büros, Luxuswohnungen und eine Tiefgarage. Das Palais Corso steht im Besitz der Ersten Wiener Hotel AG.